Neutral-Moresnet

100 Jahre lang war Neutral-Moresnet im Dreiländereck ein eigenes Gebiet von gerade einmal 3,4 Quadratkilometern Fläche, und wie der Begriff „Neutral“ sagt, weder zu Holland, Belgien oder Preußen gehörend. Nach Napoleons Niederlage 1815 mussten die Länder Preußen, Niederlande und Belgien ihre Grenzen neu einteilen und vergaßen dabei ein Gebiet, das zum Zankapfel wurde. Neutral-Moresnet wurde 1919 belgisch und hieß dann auf französisch „La Calamine“. Seit Belgien in Wirtschaftsregionen eingeteilt wurde, ist das Gebiet Teil der deutschsprachigen Gemeinschaft und hat die Bezeichnung „Kelmis“. Der Name „La Calamine“ leitet sich von dem Erz Galmei ab, das in dieser Gegend seit dem frühen Mittelalter abgebaut wurde.

Lokales

Ein Besuch auf dem Vaalser Wochenmarkt

Eine der längsten Bundesstraßen die B1 endet an der Grenze zu den Niederlanden in Vaals. Vaals ist für die Autoren einer der schönsten Orte in der...

Wildfreigehege Hellenthal

Dies ist ein Erlebnisbericht über ein attraktives Freizeitangebot unweit von Aachen. Die Rede ist vom Wildfreigehege Hellenthal in der Eifel. Hier...

Neutral-Moresnet

100 Jahre lang war Neutral-Moresnet im Dreiländereck ein eigenes Gebiet von gerade einmal 3,4 Quadratkilometern Fläche, und wie der Begriff „Neutral“...

Aachen im Wandel der Zeit

Aachen und seine Stadtteile haben sich in den vergangenen Jahrzehnten stark verändert. Radio @m Alex hat sich unter diesem Gesichtspunkt das Zentrum,...

50 Jahre Katechetisches Institut

In diesem Jahr feiert das Katechetische Institut des Bistums Aachen (KI) seinen 50. Geburtstag. Für den Laien stellt sich natürlich direkt die Frage: ...

Musik beim Sommerfest im Alex

Am 13. Juli 2017 fand das jährliche Sommerfest der  Alexianer statt. Das Fest war gut besucht und alle freuten sich, dabei  gewesen zu sein. Im...