Jecke Öhrcher

In den Karnevalshochburgen im Rheinland beginnt so langsam die heiße Phase des Straßenkarnevals. Viele Jecke und Uniformierte feiern, schunkeln, singen und freuen sich auf die tollen Tage bis Rosenmontag. Doch was machen Menschen, die an einer Hörschädigung leiden und so nur eingeschränkt oder gar nicht ihr Umfeld wahrnehmen können? Wie nehmen Sie z.B. einen Rosenmontagszug oder eine Karnevalssitzung wahr? Der Karnevalsverein Jecke Öhrcher KG aus Köln hat sich dem Thema Schwerhörigkeit bzw. Gehörlosigkeit verschrieben. Udo Prell ist Präsident des Vereins und Vater eines schwerhörigen Kindes. Im Interview mit Radio @m Alex erzählt er viel Interessantes zur Entstehung des Vereins, den Umgang mit Schwerhörigkeit im Vereinsalltag und noch einiges mehr.

Weitere Informationen gibt es unter: www.jecke-oehrcher.de

Lokales

Fazit der MLP Charity Casino Night

Die 1. Aachener Casino Night war für alle Beteiligten ein großer Spaß und ein ebensolcher Erfolg. Zocken für den guten Zweck lautete die Devise und...

Zwei Jahre "Haus Martin"

Anlässlich des zweijährigen Jubiläums fand im „Haus Martin“ in der Wichernstraße in Aachen eine Grillparty statt. Diese spielte sich auf dem...

3. Öcher Comedy Night

„Lachen für den guten Zweck“! So könnte das Motto der 3. Öcher Comedy Night lauten, die Peter Jumpertz gemeinsam mit zahlreichen Comedians und...

Gut Hebscheid

Ein Jubiläum ist allemal ein Grund zum Feiern. Wenn es sich dabei – wie in diesem Fall – um einen Zweig des WABE e. V. aus Aachen handelt, auch ein...

Torsten Schröder - ein Porträt

Torsten Schröder ist ein wahrer Tausendsassa. Tanzlehrer, Coach, Choreograf, Moderator, um nur ein paar Dinge zu nennen. Sein Spektrum reicht von...

Der Roboter "Pepper"

Der Roboter Pepper ist zwar noch in der Entwicklung, aber bereits jetzt kann man sich viele Einsatzmöglichkeiten für ihn vorstellen, sei  es als...