Jecke Öhrcher

In den Karnevalshochburgen im Rheinland beginnt so langsam die heiße Phase des Straßenkarnevals. Viele Jecke und Uniformierte feiern, schunkeln, singen und freuen sich auf die tollen Tage bis Rosenmontag. Doch was machen Menschen, die an einer Hörschädigung leiden und so nur eingeschränkt oder gar nicht ihr Umfeld wahrnehmen können? Wie nehmen Sie z.B. einen Rosenmontagszug oder eine Karnevalssitzung wahr? Der Karnevalsverein Jecke Öhrcher KG aus Köln hat sich dem Thema Schwerhörigkeit bzw. Gehörlosigkeit verschrieben. Udo Prell ist Präsident des Vereins und Vater eines schwerhörigen Kindes. Im Interview mit Radio @m Alex erzählt er viel Interessantes zur Entstehung des Vereins, den Umgang mit Schwerhörigkeit im Vereinsalltag und noch einiges mehr.

Weitere Informationen gibt es unter: www.jecke-oehrcher.de

Lokales

Baustelle Bundesteilhabegesetz

Im Herbst 2018 fand der Fachtag „Baustelle Bundesteilhabegesetz (BTHG)/Chancen & Risiken“ der Alexianer Aachen GmbH  statt. Die Tagesmoderation...

Aachens kunterbunte Unternehmenswelt

Allen Unkenrufen zum Trotz gibt es in Aachen nicht nur Leerstände und seelenlose Filialgeschäfte, die Käufer oft eher abschrecken. Nein, es gibt auch...

INGENERIC unterstützt "breakfast4kids"

„breakfast 4 kids“ versorgt gut 900 Schulkinder in der Region an jedem Schultag mit einem gesunden
Frühstück. Um diese gewaltige Aufgabe zu stemmen,...

"Letzte Lieder" unterstützen Hospize

Sterben und Tod sind gerade in der heutigen Zeit Tabuthemen. Viele Menschen scheuen sich darüber nachzudenken, zu sprechen oder geschweige denn...

Besuch auf dem Tivoli

Wie läuft eigentlich ein Besuch im Stadion ab, trotz Handicap? Eine Frage, die wohl jedem Sportbegeisterten beschäftigt. Unser Autor hat es mal...

Aachens versteckte Läden: Das Kunstvoll

Es ist nicht mehr lange hin und Weihnachten steht vor der Tür. Wer braucht da nicht ein kleines Geschenk, für seine liebsten Menschen, oder etwas zum...