Das Programm "Verrückt? Na und!"

Psychische Erkrankungen sind immer noch ein gesellschaftliches Tabu, und Betroffene und ihre Angehörigen sprechen selten offen gegenüber Fremden oder selbst Nahestehenden über ihre Gefühle und Probleme. Um insbesondere Schüler und Schülerinnen für dieses Thema zu sensibilisieren, wurde kürzlich das Projekt „Verrückt? Na und!“ ins Leben gerufen, das Klassen oder Kursen innerhalb eines Schultages auf vielfältige Weise mit diesem Thema vertraut machen will. Besonders eindrucksvoll für die Heranwachsenden ist, dass immer auch eine oder ein Betroffener mit dabei ist, der bereitwillig über seinen Werdegang Auskunft gibt. Personell unterstützt wird das Ganze u.a. von der Alexianer Aachen GmbH und der Aachener Laienhelfer Initiative (ALI) e.V. Am 27. September um 14 Uhr findet an der Aachener Käthe Kollwitz-Schule eine Auftaktveranstaltung zu diesem Projekt statt. Kurz zuvor sprach Radio @m Alex mit der Koordinatorin Caroline Braun sowie Schülerinnen und einer Betroffenen.

Weitere Informationen gibt es hier.

Lokales

100 Tage im Amt: Dr. Michael Paulzen

Seit gut 100 Tagen hat das Alexianer Krankenhaus in Aachen mit Dr. Michael Paulzen einen neuen Chefarzt. Dies war für ihn und die Geschäftsführerin...

Die 9. Aachener Tierschutzgala

Kulinarische und kulturelle Höhepunkte zu genießen und gleichzeitig etwas für den guten Zweck zu tun, ist seit ihrer Etablierung die Intention der...

Der Verein Tuchwerk in der Soers

Die Tuch- und Bekleidungsindustrie hat in Aachen und Umgebung eine lange Tradition. Nachdem es inzwischen so gut wie keine sichtbare Spuren dieses...

Die Ausstellung Alemannia 1933 bis 1945

In der Zeit des Nationalsozialismus war auch der Fußball keine Insel der Seligen. Auch hier wurden jüdische Mitglieder ausgeschlossen und...

Das Restaurant Pfannenzauber

„Hallo ihr lieben Menschen!“ So werden erst einmal die Besucher ihrer Homepage begrüßt!
Dazu sei gesagt , dass es dieses Lokal schon seit Jahren unter...

"Bier & Wir" im Centre Charlemagne

Das Centre Charlemagne hat seit seiner Eröffnung 2014 immer wieder mit besonderen lokalhistorischen Projekten von sich reden gemacht. Bei der neuen...