Benefizshoppen

Einzukaufen und damit gleichzeitig etwas für einen guten Zweck zu tun, liegt auch in Deutschland immer mehr im Trend. Im Allgemeinen werden die jeweiligen Empfänger vom Geschäft oder Onlinehändler festgelegt, ohne dass die Kunden Einfluss darauf nehmen können. Anders sieht dies bei dem Konzept „Benefizshoppen“ der Aachener Werbeagentur graphodata aus: Hier können Privat- und Firmenkunden aus einer ganzen Palette von Institutionen einen Spendenempfänger wählen, der 10 Prozent des Kaufpreises erhalten soll. Allein im vergangenen Jahr kamen so gut 20.000 Euro an Spenden zusammen. Am Rande einer Präsentation des Konzepts sprach Radio @m Alex mit der Initiatorin Martina Henrichs sowie Hans Röllinger vom Verein „Aachen Sozial“, der als neuer Kooperationspartner mit dabei ist.

Weitere Informationen gibt es unter: www.benefizshoppen.de

Lokales

100 Tage im Amt: Dr. Michael Paulzen

Seit gut 100 Tagen hat das Alexianer Krankenhaus in Aachen mit Dr. Michael Paulzen einen neuen Chefarzt. Dies war für ihn und die Geschäftsführerin...

Die 9. Aachener Tierschutzgala

Kulinarische und kulturelle Höhepunkte zu genießen und gleichzeitig etwas für den guten Zweck zu tun, ist seit ihrer Etablierung die Intention der...

Der Verein Tuchwerk in der Soers

Die Tuch- und Bekleidungsindustrie hat in Aachen und Umgebung eine lange Tradition. Nachdem es inzwischen so gut wie keine sichtbare Spuren dieses...

Die Ausstellung Alemannia 1933 bis 1945

In der Zeit des Nationalsozialismus war auch der Fußball keine Insel der Seligen. Auch hier wurden jüdische Mitglieder ausgeschlossen und...

Das Restaurant Pfannenzauber

„Hallo ihr lieben Menschen!“ So werden erst einmal die Besucher ihrer Homepage begrüßt!
Dazu sei gesagt , dass es dieses Lokal schon seit Jahren unter...

"Bier & Wir" im Centre Charlemagne

Das Centre Charlemagne hat seit seiner Eröffnung 2014 immer wieder mit besonderen lokalhistorischen Projekten von sich reden gemacht. Bei der neuen...