Aachens kunterbunte Unternehmenswelt

Allen Unkenrufen zum Trotz gibt es in Aachen nicht nur Leerstände und seelenlose Filialgeschäfte, die Käufer oft eher abschrecken. Nein, es gibt auch immer noch kleinere und größere Betriebe und Läden, die noch familiengeführt sind und den Kunden und seine Bedürfnisse ernst nehmen und individuell betreuen. Die Künstlerin Kiki Bragard und zahlreiche Mitstreiter haben es sich in den vergangenen Monaten zur Aufgabe gemacht, solche Kleinode stärker ins Licht der Öffentlichkeit zu bringen. Hieraus ist das Buch „Aachens kunterbunte Unternehmenswelt“ entstanden, das mit Fotos und Gemälden der Künstlerin aufwartet, die auf über 150 Seiten jedes einzelne Unternehmen vorstellt und liebevoll porträtiert. Radio @m Alex sprach am Rande der Buchvorstellung ausführlich mit der Künstlerin.

Weitere Informationen gibt es unter: www.aachen-art-company.com

Lokales

Torsten Schröder - ein Porträt

Torsten Schröder ist ein wahrer Tausendsassa. Tanzlehrer, Coach, Choreograf, Moderator, um nur ein paar Dinge zu nennen. Sein Spektrum reicht von...

Der Roboter "Pepper"

Der Roboter Pepper ist zwar noch in der Entwicklung, aber bereits jetzt kann man sich viele Einsatzmöglichkeiten für ihn vorstellen, sei  es als...

Newcomer Friday im Shopping Lab

Wer neu in eine fremde Stadt kommt, ist sicherlich froh, wenn er vor Ort einen Ansprechpartner findet, der ihm bei Behördengängen behilflich ist oder...

Das "Café Total" im Shopping Lab

Im Sommer und Frühherbst 2016 entwickelte sich das zeitlich begrenzte "Hotel Total" zu einem absoluten Publikumsmagneten und beliebten Treffpunkt für...

Freizeitgelände Broichbachtal in Alsdorf

Das Freizeitgelände Broichbachtal bietet für jeden Geschmack etwas. Und das ohne Eintritt. Spaß für die ganze Familie. Kinder können sich auf den...

Kostenlose Latein-AG in Aachen-Forst

Latein wird zwar heute nur noch im Vatikan als Amtssprache genutzt aber nahezu jede europäische Sprache enthält Wörter, die einen lateinischen...