Aachens kunterbunte Unternehmenswelt

Allen Unkenrufen zum Trotz gibt es in Aachen nicht nur Leerstände und seelenlose Filialgeschäfte, die Käufer oft eher abschrecken. Nein, es gibt auch immer noch kleinere und größere Betriebe und Läden, die noch familiengeführt sind und den Kunden und seine Bedürfnisse ernst nehmen und individuell betreuen. Die Künstlerin Kiki Bragard und zahlreiche Mitstreiter haben es sich in den vergangenen Monaten zur Aufgabe gemacht, solche Kleinode stärker ins Licht der Öffentlichkeit zu bringen. Hieraus ist das Buch „Aachens kunterbunte Unternehmenswelt“ entstanden, das mit Fotos und Gemälden der Künstlerin aufwartet, die auf über 150 Seiten jedes einzelne Unternehmen vorstellt und liebevoll porträtiert. Radio @m Alex sprach am Rande der Buchvorstellung ausführlich mit der Künstlerin.

Weitere Informationen gibt es unter: www.aachen-art-company.com

Lokales

Mission Herzrasen

Dass ihr Kind herzkrank ist, bedeutet für alle Eltern eine Hiobsbotschaft. Rat und Unterstützung bietet in Aachen der Verein „Herzkrankes Kind e.V.“...

Philipp Leisten 2.0

„Mach es wie die meisten, kauf‘ bei Philipp Leisten“ war Jahrzehnte lang ein geflügeltes Wort in Aachen, und manch einer sehnt sich in das legendäre...

Größtes Frühstück der EUREGIO 2019

Auch 2019 heißt es wieder „Gut frühstücken und gleichzeitig etwas Gutes tun“ beim  „Größten Frühstück der Euregio“.  Am 23. und 30. März wird auf der...

Jecke Öhrcher

In den Karnevalshochburgen im Rheinland beginnt so langsam die heiße Phase des Straßenkarnevals. Viele Jecke und Uniformierte feiern, schunkeln,...

Deutscher Kinderhospizverein

Wenn ein Kind lebensbedrohlich erkrankt oder womöglich sogar an einer über kurz oder lang tödlichen Erkrankung leidet, fühlen sich die betroffenen...

Per Knopfdruck bei REWE spenden

Etwas für den guten Zweck zu spenden, kann manchmal kinderleicht sein. Manchmal reicht schon eine leere Pfandflasche. Die REWE-Märkte in Aachen haben...