Till Brönner: Melting Pott

Das Ruhrgebiet ist wohl eine der facettenreichsten Regionen Deutschlands. Industriedenkmäler wo hin man schaut, die Fans in den Fußballstadien von Duisburg bis Dortmund und noch so vieles mehr.
Till Brönner, weltbekannter Jazztrompeter, ist seit 2010 auch als Fotograf unterwegs. Schon sein Bildband mit dem Titel „Faces of Talent“, der Ende 2014 erschien, erfreute sich großer Beliebtheit. Seit Anfang Juli stellt Brönner nun im Duisburger Museum Küppersmühle seine neusten Fotografien unter dem Titel „Till Brönner Melting Pott“ aus. Radio @m Alex hat sich in der Ausstellung umgesehen und möchte im folgenden Podcast über die Ausstellung berichten.

Kunst & Kultur

Alice im Homeoffice

Zu Hause bleiben müssen Teil 2
Heute mit einem besonderen Musiktipp, ein paar Buchtipps und der Bitte:
Bleibt, wenn möglich zu Hause!

Solarzellen

Die Energieversorgung ist ein großes Thema und die Solarzelle ist in diesem Zusammenhang sehr wichtig. Diese möchte ich Ihnen im folgenden Beitrag…

Zusammenhalt trotz Abstand

Im folgenden Beitrag beschreibe ich, was ich Positives aus der derzeitigen Corona Krise mitnehme oder wahrnehme. Bei dem ganzen Negativen, was täglich…

Alice im Homeoffice

Zu Hause bleiben müssen. Der erste Teil meiner Homeoffice-Reihe, offen und ganz persönlich.

 

Alice im Homeoffice

Liebe Freunde des Volleyballsports, hier ein kleiner Gruß von zu Hause.

Hört doch mal rein!
 

Nachruf auf Max von Sydow

Er war einer der letzten Vertreter einer Generation kantiger und mitunter unbequemer Schauspieler. Max von Sydow konnte mit einer Geste oder einem…