Anja Niedringhaus - Bilderkriegerin

Anja Niedringhaus

Einsätze in Kriegs- und Krisengebieten sind für Soldaten und Berichterstatter der Presse gleichermaßen ein Wagnis. Weiß man doch nie, ob der aktuelle Einsatz nicht der letzte sein könnte. So wird es vielleicht auch der Fotojournalistin Anja Niedringhaus gegangen sein, als sie am 4. April 2014 mit einer Kollegin über die Präsidentschaftswahlen in Afghanistan berichtete. Es war der letzte Einsatz von Anja Niedringhaus. Im Käthe Kollwitz Museum in Köln ist nun eine posthume Retrospektive ihrer Bilder zu sehen. Radio @m Alex hat sich in der Ausstellung umgeschaut und im Anschluss ausführlich mit der Kuratorin Sonya Winterberg gesprochen.

Kunst & Kultur

Das Zeitalter der modernen Musik

Musik ist essenziell, Musik verzaubert. So war es früher, und so ist es heute und so wird es auch in der Zukunft bleiben.
 

Till Brönner: Melting Pott

Das Ruhrgebiet ist wohl eine der facettenreichsten Regionen Deutschlands. Industriedenkmäler wo hin man schaut, die Fans in den Fußballstadien von…

Herzrasen kann man nicht mähen

In diesem unterhaltsamen Sachbuch beschreibt uns der Autor Johannes Hinrich von Borstel das Herz ganz genau. Von der Entstehung übers größer und…

Seelenkämpfer

Seelenkämpfer

Ein dumpfer Schlag lässt die Kölner, die sich am Dreikönigsmorgen 2011 am Kölner Dom aufhalten, erschrecken. Zunächst ist unklar, was sich oben in…

Anja Niedringhaus - Bilderkriegerin

Anja Niedringhaus

Einsätze in Kriegs- und Krisengebieten sind für Soldaten und Berichterstatter der Presse gleichermaßen ein Wagnis. Weiß man doch nie, ob der aktuelle…

Dunja Hayali – Haymatland

Haymatland

In ihrem Buch beschreibt die Journalistin Dunja Hayali, was ihr Heimat bedeutet, und zeigt auf, wie sehr unsere Demokratie auf dem Prüfstand steht.…