Till Brönner: Melting Pott

Das Ruhrgebiet ist wohl eine der facettenreichsten Regionen Deutschlands. Industriedenkmäler wo hin man schaut, die Fans in den Fußballstadien von Duisburg bis Dortmund und noch so vieles mehr.
Till Brönner, weltbekannter Jazztrompeter, ist seit 2010 auch als Fotograf unterwegs. Schon sein Bildband mit dem Titel „Faces of Talent“, der Ende 2014 erschien, erfreute sich großer Beliebtheit. Seit Anfang Juli stellt Brönner nun im Duisburger Museum Küppersmühle seine neusten Fotografien unter dem Titel „Till Brönner Melting Pott“ aus. Radio @m Alex hat sich in der Ausstellung umgesehen und möchte im folgenden Podcast über die Ausstellung berichten.

Radio-Homeoffice

Buchtipp: "Aachener Abgründe"

Ingrid Davis hat wieder zugeschlagen. Der fünfte Band um die Aachener Privatdetektivin Britta Sander ist noch düsterer und spannender als seine…

Alice im Homeoffice

Es geht um Sport in Teil 12. Be­wegung tut gut!

Aber was ist mit dem Profi­­sport?