Winterrose

Um Liebe in der zweiten Lebenshälfte geht es in „Winter­rose“, dem neuesten Stück am Aachener Grenzland­theater. Eine Dame um die 50 verabredet sich regelmäßig zu Blind Dates in einem Café, vor dem Treffen begutachtet sie die Kandidaten von einer gegenüber liegenden Parkbank aus. Dabei trifft sie fast ebenso oft auf einen gleichaltrigen Mann, der mit ihr sofort aneinander gerät. Das Verhältnis zwischen den beiden so unterschiedlichen Charakteren wogt hin und her, und ob sie sich annähern, sei an dieser Stelle nicht verraten. Eine besondere Rolle spielen hier ein Radiosender und ein Gärtner, der zu schlichten versucht. Die Inszenierung zeichnet sich durch tolle Schauspieler aus. Hervorzuheben ist insbesondere René Toussaint in der Rolle des grummeligen Antagonisten, der nur wenige Wochen Vorbereitungszeit hatte, da er kurzfristig eingesprungen ist. Alles in allem ist „Winterrose“ eine kleine, aber feine Komödie, die bei  der Premiere die Zuschauer begeisterte. Im Vorfeld sprach Radio @m Alex mit dem Regisseur Udo Schürmer.

Weitere Informationen gibt es unter: www.grenzlandtheater.de

Kunst & Kultur

Moritz Netenjakob

Kann man mit philosophischen Weisheiten Frauen verführen? Wie reagieren Vertreter des Nuschelrocks auf die Landung von Außerirdischen? Und was sagen...

Kräuter, Mörser, Pillendreher

Das Couven-Museum in der Aachener Innenstadt bietet seinen Besuchern besondere Einblicke in das Wohnen und Arbeiten vergangener Jahrhunderte. Manch...

Chambre Privée

Wer regelmäßig ins Museum geht, kennt sicher den Namen eines oder mehrerer Kunstsammler oder –mäzene, ohne deren Leihgaben oder Schenkungen...

"Wiener Mélange" mit Harald Krassnitzer

Die österreichische und insbesondere die Wiener Kultur bieten eine einzigartige Mischung unterschiedlichster Einflüsse. Besonders deutlich wird das...

"Aachener Gangster" von Ingrid Davis

Dass sich Britta Sander immer wieder selbst in gefährliche Situationen manövriert, wissen Krimileser bereits aus den beiden vorangegangen Abenteuern...

"Pumuckl" am Theater Brand

Klein, rothaarig und für die meisten Menschen unsichtbar: Das ist die legendäre Kinderbuchfigur „Pumuckl“, die mit ihren Streichen Meister Eder...