"Was Ihr wollt" in Gebärdensprache

Shakes­peare auf die Büh­ne zu bringen, ist immer eine Herausforderung. Erst recht, wenn man Verse und Handlung in Gebärdensprache umsetzen will. Aber Diana Margolina und Gerda Lachmann haben hierin schon einige Erfahrung. Mit der Gruppe „Handblick“ des Hörgeschädigtenzentrums (HGZ) haben sie bereits vor gut zwei Jahren „Ein Sommernachtstraum“ erfolgreich gemeistert. Nach einem kriminalistischen Intermezzo mit „Mordsspaß“  geht es bei „Was Ihr wollt“ wieder in die Vergangenheit zum britischen Meisterdichter, und alle Beteiligten sind mit großem Eifer bei der Sache. Aufführungen gibt es am 8. und 15. Mai, jeweils um 20 Uhr, im Space des Ludwig Forums. Kurz vor der Premiere sprach Radio @m Alex ausführlich mit Diana Margolina.

Kunst & Kultur

Mord mit Aufschnitt

Ein Filmteam platzt in eine Eifeldorfidylle und plötzlich geschieht ein Mord, Wem dieser Plot bekannt vorkommt, liegt richtig: In den letzten Monaten...

Theaterpädagogik für Soziale Berufe

"Ausgang? Zur Not!" handelt von Schutzengeln und ihren Problemen mit ihresgleichen und ihren Schutzbefohlenen. Das Theaterstück, das die...