"Szenen einer Ehe" am Grenzlandtheater

Beziehungen zwischen  Männern und Frauen sind eines der Haupt­themen im Werk des schwedischen Regisseurs Ingmar Bergman. Insbesondere Konflikte und ihre Lösungen, ob erfolgreich oder nicht, sei dahingestellt, finden sich in fast all seinen Filmen, von denen viele preisgekrönt wurden. Eines der bekanntesten Werke ist das mittlerweile über vierzig Jahre alte „Szenen einer Ehe“, das auch heute noch brandaktuell erscheint. Die Bühnenversion dieses modernen Klassikers hatte am 2. Juni im Grenzlandtheater Premiere. Das Publikum darf sich auf exzellente Darsteller und ein Ungewöhnliches Bühnenbild freuen. Radio @m Alex sprach im Vorfeld mit dem Regisseur Harald Demmer, der nach acht Jahren erstmals wieder in Aachen tätig ist.

Weitere Informationen gibt es unter: www.grenzlandtheater.de

Kunst & Kultur

Silbermond

Da unser Autor die Band Silber­mond sehr cool findet, hat er ein paar Zeilen über die musikalischen Anfänge der Vier zusammen­getragen. Hört doch mal...

Familie Öchermann

Familie Öchermann ist auf den ersten Blick eine ganz normale Familie, doch hinter den Kulissen tun sich Abgründe auf: Welches Geheimnis verbirgt der...

Revanche

Das Grenzlandtheater eignet sich mit seiner intimen Atmosphäre besonders für Kriminalstücke, speziell  wenn es sich um kompakte, konfliktgeladene...

Ulrich Tukur präsentiert "Moby Dick"

Ulrich Tukur ist einer der besten deutschen Schauspieler. Ob Theater, Film oder Fernsehen: Er hat schon in zahlreichen Rollen und Genres geglänzt....

Die Nacht, in der alles

Hannah und Miriam sind zwei Mädchen, wie sie gegensätzlicher nicht sein könnten: die eine verwöhnt und schüchtern, die andere extrovertiert und in...

An der Arche um 8

Die Sintflut bzw. die Arche Noah sind Motive, die in vielen Weltreligionen eine besondere Rolle spielen. In Zeiten von kenternden Flüchtlingsbooten...