"Szenen einer Ehe" am Grenzlandtheater

Beziehungen zwischen  Männern und Frauen sind eines der Haupt­themen im Werk des schwedischen Regisseurs Ingmar Bergman. Insbesondere Konflikte und ihre Lösungen, ob erfolgreich oder nicht, sei dahingestellt, finden sich in fast all seinen Filmen, von denen viele preisgekrönt wurden. Eines der bekanntesten Werke ist das mittlerweile über vierzig Jahre alte „Szenen einer Ehe“, das auch heute noch brandaktuell erscheint. Die Bühnenversion dieses modernen Klassikers hatte am 2. Juni im Grenzlandtheater Premiere. Das Publikum darf sich auf exzellente Darsteller und ein Ungewöhnliches Bühnenbild freuen. Radio @m Alex sprach im Vorfeld mit dem Regisseur Harald Demmer, der nach acht Jahren erstmals wieder in Aachen tätig ist.

Weitere Informationen gibt es unter: www.grenzlandtheater.de

Kunst & Kultur

Haus Nr. 7

Das Aachener chaOSTheater versteht es seit gut anderthalb Jahrzehnten immer wieder, aktuelle Stücke oder brisante Themen in geradezu poetischer Form...

Alles was Sie wollen

Eine Autorin leidet unter einer Schreibblockade und gerät aus Frustration und Zufall mit ihrem Nachbarn aneinander. Hieraus entspinnt sich ein...

Ich werde nicht hassen

Ein palästinensischer Arzt verliert bei einem Angriff der israelischen Armee drei seiner Kinder und sein Zuhause. Dass er trotz allem nicht voller...

Theaterschule Aachen präsentiert "Faust"

Goethes „Faust“ ist eines der bekanntesten deutschsprachigen Theaterstücke. Dass man dieser Tragödie auch nach über 200 Jahren immer noch neue...

Rebell Comedy

Ich mag Comedy, lache aber nur vereinzelt beim TV-Programm. Sie auch? Neulich bin ich auf “Rebell Comedy“ im Internet gestoßen und musste sehr...

Der Vennläufer

Hubert vom Venn ist über die Region hinaus bekannt als Schriftsteller, Kabarettist und Journalist. Für das neue Buch „Der Vennläufer“ hat er sich...