"Paulette" am Grenzlandtheater

Paulette ist eine Witwe in einem typischen französischen Banlieu. Armut, Einsamkeit und das Umfeld aus Dealern, Junkies und Gewalt haben sie zu einer verbitterten und fremdenfeindlichen alten Frau werden lassen. Durch einen Zufall gerät sie in den Besitz einer stattlichen Menge Marihuana und ihr Leben ändert sich schlagartig. Ob zum Positiven oder Negativen, können die Zuschauer im gleichnamigen Theaterstück, das derzeit am Grenzlandtheater gezeigt wird, hautnah miterleben. Die Titelrolle wird von der großartig aufgelegten Renate Fuhrmann gespielt, und auch die anderen Akteure wurden vom Regisseur bis in die kleinste Rolle mit exzellenten Schauspielern besetzt. Es gibt viel zu lachen, aber auch einige nachdenkliche Momente. Kurz vor der Premiere sprach Radio @m Alex mit dem Regisseur und Intendanten Uwe Brandt.

Kunst & Kultur

Ich werde nicht hassen

Ein palästinensischer Arzt verliert bei einem Angriff der israelischen Armee drei seiner Kinder und sein Zuhause. Dass er trotz allem nicht voller...

Theaterschule Aachen präsentiert "Faust"

Goethes „Faust“ ist eines der bekanntesten deutschsprachigen Theaterstücke. Dass man dieser Tragödie auch nach über 200 Jahren immer noch neue...

Rebell Comedy

Ich mag Comedy, lache aber nur vereinzelt beim TV-Programm. Sie auch? Neulich bin ich auf “Rebell Comedy“ im Internet gestoßen und musste sehr...

Der Vennläufer

Hubert vom Venn ist über die Region hinaus bekannt als Schriftsteller, Kabarettist und Journalist. Für das neue Buch „Der Vennläufer“ hat er sich...

Moritz Netenjakob

Kann man mit philosophischen Weisheiten Frauen verführen? Wie reagieren Vertreter des Nuschelrocks auf die Landung von Außerirdischen? Und was sagen...

Kräuter, Mörser, Pillendreher

Das Couven-Museum in der Aachener Innenstadt bietet seinen Besuchern besondere Einblicke in das Wohnen und Arbeiten vergangener Jahrhunderte. Manch...