Neues von der Theaterschule Aachen

Die Theaterschule Aachen hat seit ihrer Gründung immer wieder besondere Talente hervorgebracht, so dass es nicht von ungefähr kommt, dass bisher zwei Absolventen den renommierten Karl-Heinz Walther-Preis erhalten haben. Ab dem 16. Dezember können die derzeitigen Studierenden gleich in zwei Inszenierungen im Space des Ludwig Forums zeigen, was in ihnen steckt. Dabei geht es um zwei ganz unterschiedliche Projekte: Zum einen das Kinderstück „Die Kuh Rosmarie“, das nachmittags gezeigt wird, zum anderen zwei Lessing-Klassiker, nämlich „Minna von Barnhelm“ und „Emilia Galotti“, an einem Abend vereint. Regie hat in beiden Fällen Roman Kohnle geführt. Radio @m Alex hat ausführlich mit ihm über seine Arbeit gesprochen.

Weitere Informationen, auch zum Umzug der Theaterschule in neue Räumlichkeiten gibt es unter: www.theaterschule-aachen.de

Teil 1: Die Kuh Rosmarie


Teil 2: Der Lessing-Abend

Kunst & Kultur

Bad Moms 2

„Bad Moms 2“ ist die gelungene Fortsetzung der Erfolgskomödie von 2016! Die Mütter stellen sich der ultimativen Herausforderung: Weihnachten! Regie...

Neues von der Theaterschule Aachen

Die Theaterschule Aachen hat seit ihrer Gründung immer wieder besondere Talente hervorgebracht, so dass es nicht von ungefähr kommt, dass bisher zwei...

"Das Vermächtnis" von Renata Thiele

Renata Thiele ist Stadtführerin, VHS-Dozentin und Journalistin. 2014 hat sie die Romanfigur Nina Voss erschaffen, die wie ihre Schöpferin als...

Der Anime "Beelzebub"

Kindererziehung ist seit jeher ein spannendes Thema - vor allem, wenn man es mit einem kleinen Satansbraten zu tun hat, den man keine Sekunde aus den...

Das neue Atelier "Rad'art"

Christiane Dénes ist eine vielseitig begabte Kulturschaffende: Sie ist eine exzellente Musikerin und Malerin, schreibt Lyrik und Prosa und macht immer...

Robert Schumann

Am 8. Juni 1810 kam im sächsi­schen Zwickau der Komponist Robert Schumann zur Welt. Als Kind nahm Robert Klavierunterricht, komponierte, las viel und...