Mord mit Aufschnitt

Ein Filmteam platzt in eine Eifeldorfidylle und plötzlich geschieht ein Mord, Wem dieser Plot bekannt vorkommt, liegt richtig: In den letzten Monaten hat Wolfgang Kramer zusammen mit seinem Ensemble ein heiteres Dinnertheater unter dem Titel „Aussicht auf Mord“ in verschiedenen Gaststätten der Region aufgeführt. Aus rechtlichen Gründen musste sowohl das Stück als auch das Genre umbenannt werden: und so wird am 29. Juli 2018 auf der Burg Wilhelmstein das Eifel-Krimipicknick „Mord mit Aufschnitt“ uraufgeführt, mit leicht abgewandelter Handlung aber den gleichen skurrilen und liebgewonnenen Charakteren. Radio am Alex hat Wolfgang Kramer zu einem ausführlichen Interview getroffen.

Kunst & Kultur

Silbermond

Da unser Autor die Band Silber­mond sehr cool findet, hat er ein paar Zeilen über die musikalischen Anfänge der Vier zusammen­getragen. Hört doch mal...

Familie Öchermann

Familie Öchermann ist auf den ersten Blick eine ganz normale Familie, doch hinter den Kulissen tun sich Abgründe auf: Welches Geheimnis verbirgt der...

Revanche

Das Grenzlandtheater eignet sich mit seiner intimen Atmosphäre besonders für Kriminalstücke, speziell  wenn es sich um kompakte, konfliktgeladene...

Ulrich Tukur präsentiert "Moby Dick"

Ulrich Tukur ist einer der besten deutschen Schauspieler. Ob Theater, Film oder Fernsehen: Er hat schon in zahlreichen Rollen und Genres geglänzt....

Die Nacht, in der alles

Hannah und Miriam sind zwei Mädchen, wie sie gegensätzlicher nicht sein könnten: die eine verwöhnt und schüchtern, die andere extrovertiert und in...

An der Arche um 8

Die Sintflut bzw. die Arche Noah sind Motive, die in vielen Weltreligionen eine besondere Rolle spielen. In Zeiten von kenternden Flüchtlingsbooten...