Karl der Kleine: Die Printe des Teufels

Dass die Leibspeise von Karl dem Kleinen Aachener Printen sind, ist mittlerweile allgemein bekannt. Wie wird er allerdings mit einer riesigen Printe fertig, die Aachen bedroht, und was hat das Ganze mit dem Stadtbrand von 1656 und dem Bahkauv zu tun? Diese und weitere Fragen beantwortet Alfred Neuwald in seinem neuesten Comicband „Karl der Kleine. Die Printe des Teufels“, der am 20. Oktober erschienen ist. Am Rande der Präsentation im Haus Löwenstein sprach Radio @m Alex mit dem Zeichner und Autor sowie Oberbürgermeister Marcel Philipp.

Weitere Informationen gibt es unter: www.karlderkleine.de

Kunst & Kultur

Seelenkämpfer

Ein dumpfer Schlag lässt die Kölner, die sich am Dreikönigsmorgen 2011 am Kölner Dom aufhalten, erschrecken. Zunächst ist unklar, was sich oben in...

Anja Niedringhaus - Bilderkriegerin

Einsätze in Kriegs- und Krisengebieten sind für Soldaten und Berichterstatter der Presse gleichermaßen ein Wagnis. Weiß man doch nie, ob der aktuelle...

Dunja Hayali – Haymatland

In ihrem Buch beschreibt die Journalistin Dunja Hayali, was ihr Heimat bedeutet, und zeigt auf, wie sehr unsere Demokratie auf dem Prüfstand steht....

"Was Ihr wollt" in Gebärdensprache

Shakes­peare auf die Büh­ne zu bringen, ist immer eine Herausforderung. Erst recht, wenn man Verse und Handlung in Gebärdensprache umsetzen will....

"Scharnow" von Bela B. Felsenheimer

Der Debutroman des Schlagzeugers von "Die Ärzte" kommt mit unüberschaubar vielen Figuren daher. Er ist verwirrend, dieser Roman. Aber auch sehr...

Monsters of Liedermaching im Musikbunker

Die Monsters of Liedermaching sind wieder auf Tournee. Es soll ein neues Album entstehen. Dazu trägt die Tournee den passenden Namen: "Aufnahme?...