GRETA präsentiert "Kohlhaas"

Dem Pferdehändler Michael Kohlhaas wird im 16. Jahrhundert von der Obrigkeit übel mitgespielt. Er wehrt sich gewaltsam gegen die Willkür und endet schließlich auf dem Schafott. Sein Schicksal hat Heinrich von Kleist vor gut 200 Jahren zu einem Drama verarbeitet, das auch heute noch aktuelle Themen wie Grenzen, Willkür und Rebellion behandelt. GRETA, das junge Grenzlandtheater, zeigt derzeit in der Städteregion eine leicht überarbeitete Version mit zwei Schauspielern, Dominik Penschek in der Titelrolle und Carolin Sophie Göbel in mehr als einem Dutzend Figuren. Neben dieser schauspielerischen Herausforderung bietet auch das Bühnenbild einige besondere Kniffe, die die Zuschauer bei der Stange halten. Kurz vor der Premiere sprach Radio @m Alex mit dem Regisseur Patrick Dollmann.

Weitere Informationen gibt es unter: www.grenzlandtheater.de

Kohlhaas

Kunst & Kultur

Der Seelenbrecher

Kurz vor Weihnachten in einer psychiatrischen Privatklinik: Durch Schnee und einen Unfall sind alle Verbindungen zur Außenwelt gekappt. Zu allem...

Kingsman: The Golden Circle

"Kingsman: The Golden Circle" ist das Sequel der erfolgreichen Agenten-Parodie mit Taron Egerton. Taron Egerton spielt den Hauptcharakter Gary Unwin,...

Blicke, die bleiben

2013 hat die Ausstellung „Aufbrüche“ mit Fotografien aus der Sammlung Fricke zahlreiche Besucher ins Aachener Suermondt-Ludwig Museum gelockt. ...

Lippels Traum

Seit über zwei Jahrzehnten bietet das Aachener DAS DA Theater anspruchsvolles Kindertheater für Kitas und Grundschulen an, das die Kinder ernst nimmt...

Oskar und Die Dame in Rosa

Oskar ist zehn Jahre alt und weiß, dass er bald sterben muss, denn er ist unheilbar an Krebs erkrankt. Angeregt durch die Helferin Rosa fängt er an,...

Karl der Kleine: Die Printe des Teufels

Dass die Leibspeise von Karl dem Kleinen Aachener Printen sind, ist mittlerweile allgemein bekannt. Wie wird er allerdings mit einer riesigen Printe...