Feridun Zaimoglu – „Evangelio“

Der deutsch-türkische Schriftsteller Feridun Zaimoglu beschäftigt sich schon seit Jahrzehnten mit religiösen und gesellschaftlichen Themen.  In seinem neuesten Roman „Evangelio“ befasst er sich mit Martin Luther und seiner Bibelübersetzung. Was ihn daran gereizt hat und weshalb das Reformationsjubiläum nur am Rande mit der Entstehung seines Buches zu tun hat, hat er Radio @m Alex in einem ausführlichen Interview verraten.
Weitere Informationen gibt es unter: www.feridun-zaimoglu.com

Kunst & Kultur

Mord mit Aufschnitt

Ein Filmteam platzt in eine Eifeldorfidylle und plötzlich geschieht ein Mord, Wem dieser Plot bekannt vorkommt, liegt richtig: In den letzten Monaten...

Theaterpädagogik für Soziale Berufe

"Ausgang? Zur Not!" handelt von Schutzengeln und ihren Problemen mit ihresgleichen und ihren Schutzbefohlenen. Das Theaterstück, das die...

Phosphor-Theater: "Entweder...oder?!"

Zwei Nachbarn kommen im Treppen­haus ins Gespräch und beginnen eine Diskussion über Gerüchte, Lügen und das, was man heute Fake News nennt....

Vorschau auf die 8. Aachener Krimitage

Bei den 8. Aachener Krimitagen ab dem 20. September 2018 können sich Besucher wieder an nahe und weiter entfernte Schauplätze entführen lassen. Sei...

Finde die Fälschung

Etwas schier Unfassbares ist im Suermondt-Ludwig Museum geschehen: Eines der wertvollen Gemälde ist durch eine Kopie ersetzt worden! Was nach einem...

"Rurschatten" von Olaf Müller

Auf der Dürener Annakirmes geschieht ein Mord. Spuren führen in dunkle Zeiten deutscher Geschichte, aber auch ins Forschungszentrum Jülich und auf...