Die Barockfabrik feiert

Seit über dreißig Jahren ist in der Aachener Barockfabrik die lokale Kultur zuhause und zu Gast. Nachdem es in den letzten Jahren ein wenig still um dieses Gebäude geworden ist, wurde es seit Anfang des Jahres nach und nach aus dem Dornröschenschlaf geweckt. Neue Mieter, neue Konzepte und Veranstaltungen bringen neues Leben in die ehemalige Fabrik, und am 30. Juni wollen sich die Verantwortlichen und Nutzer den Aachenern näher vorstellen. Von 12 Uhr bis in den Abend hinein bietet der Tag der offenen Tür ein buntes und abwechslungsreiches Programm mit kulturellen und kulinarischen Highlights, wo sicher Jeder auf seine Kosten kommen wird. Hier werden sich neue und altbewährte Mieter dem Publikum präsentieren. Bei der Programmvorstellung sprach Radio @m Alex mit Irit Tirtey vom Kulturbetrieb der Stadt Aachen.

Kunst & Kultur

Scherz, Satire, Ironie ...

Wenn die Regiestudierenden der Theaterschule Aachen ihr Abschlussstück präsentieren, können sich die Zuschauer immer auf etwas Besonderes freuen,...

Linie 1

Seit dem 21. März 2019 hat Aachen zumindest temporär eine U-Bahn. Durch das DAS DA THEATER fährt fast jeden Abend bis Anfang Juni die Linie 1 im...

Haus Nr. 7

Das Aachener chaOSTheater versteht es seit gut anderthalb Jahrzehnten immer wieder, aktuelle Stücke oder brisante Themen in geradezu poetischer Form...

Alles was Sie wollen

Eine Autorin leidet unter einer Schreibblockade und gerät aus Frustration und Zufall mit ihrem Nachbarn aneinander. Hieraus entspinnt sich ein...

Ich werde nicht hassen

Ein palästinensischer Arzt verliert bei einem Angriff der israelischen Armee drei seiner Kinder und sein Zuhause. Dass er trotz allem nicht voller...

Theaterschule Aachen präsentiert "Faust"

Goethes „Faust“ ist eines der bekanntesten deutschsprachigen Theaterstücke. Dass man dieser Tragödie auch nach über 200 Jahren immer noch neue...