Bilderausstellung „Farben und Formen“

Im Jahre 2005 fing Daniel Hess an, Maltechniken zu entwickeln. So etwa im Jahre 2007 war aus seinen  Arbeiten erstmals ein eigener Stil erkennbar. Die Bilder in Acryl- und Aquarellfarben sind auf Leinwänden oder auf Aquarellpapier gemalt. Mit einfachen Werkzeugen zum Beispiel wie Lineal, Zirkel und Abdeckklebestreifen sind seine Bilder entstanden. Positive Rezensionen zu seinen Bildern in seiner Ausstellung im Restaurant Pfannenzauber, die am 1. August 2018 eröffnet wird, könnten für ihn ein Ansporn sein, wieder seine künstlerische Arbeit zu starten und weitere Bilder zu malen. Nähere Angaben zu seinen Werken finden sie im folgenden Interview, das Radio @m Alex mit ihm geführt hat.

Kunst & Kultur

Ich werde nicht hassen

Ein palästinensischer Arzt verliert bei einem Angriff der israelischen Armee drei seiner Kinder und sein Zuhause. Dass er trotz allem nicht voller...

Theaterschule Aachen präsentiert "Faust"

Goethes „Faust“ ist eines der bekanntesten deutschsprachigen Theaterstücke. Dass man dieser Tragödie auch nach über 200 Jahren immer noch neue...

Rebell Comedy

Ich mag Comedy, lache aber nur vereinzelt beim TV-Programm. Sie auch? Neulich bin ich auf “Rebell Comedy“ im Internet gestoßen und musste sehr...

Der Vennläufer

Hubert vom Venn ist über die Region hinaus bekannt als Schriftsteller, Kabarettist und Journalist. Für das neue Buch „Der Vennläufer“ hat er sich...

Moritz Netenjakob

Kann man mit philosophischen Weisheiten Frauen verführen? Wie reagieren Vertreter des Nuschelrocks auf die Landung von Außerirdischen? Und was sagen...

Kräuter, Mörser, Pillendreher

Das Couven-Museum in der Aachener Innenstadt bietet seinen Besuchern besondere Einblicke in das Wohnen und Arbeiten vergangener Jahrhunderte. Manch...