An der Arche um 8

Die Sintflut bzw. die Arche Noah sind Motive, die in vielen Weltreligionen eine besondere Rolle spielen. In Zeiten von kenternden Flüchtlingsbooten und dem Ruf nach Obergrenzen liegt in dieser uralten Geschichte eine erstaunliche wenn nicht sogar erschreckende Aktualität. Der Schriftsteller Thomas Hub hat in seinem Kinderbuch „An der Arche um 8“ diese Themen auf kindgerechte und humorvolle Weise umgesetzt und lässt neben Noah drei Pinguine und eine Taube zu Wort kommen. Der religiöse Hintergrund wird zwar nicht ausgeblendet, aber auch nicht mit dem erhobenen Zeigefinger vorgetragen. Roman Kohnle hat das Stück mit Studierenden der Theaterschule Aachen inszeniert, und am 21. November ist im Space des Ludwig Forums Premiere. In der Probenphase konnte Radio @m Alex ein ausführliches Interview mit dem Regisseur führen.

Weitere Informationen gibt es unter: www.theaterschule-aachen.de

Kunst & Kultur

Mit "Irgendwie Anders" auf Tour

Von Beginn an wird KINDER­THEATER am DAS DA Theater groß geschrieben. Gut 150mal pro Spielzeit wird jedes Stück in der ganzen Städteregion vor...

"Szenen einer Ehe" am Grenzlandtheater

Beziehungen zwischen  Männern und Frauen sind eines der Haupt­themen im Werk des schwedischen Regisseurs Ingmar Bergman. Insbesondere Konflikte und...