An der Arche um 8

Die Sintflut bzw. die Arche Noah sind Motive, die in vielen Weltreligionen eine besondere Rolle spielen. In Zeiten von kenternden Flüchtlingsbooten und dem Ruf nach Obergrenzen liegt in dieser uralten Geschichte eine erstaunliche wenn nicht sogar erschreckende Aktualität. Der Schriftsteller Thomas Hub hat in seinem Kinderbuch „An der Arche um 8“ diese Themen auf kindgerechte und humorvolle Weise umgesetzt und lässt neben Noah drei Pinguine und eine Taube zu Wort kommen. Der religiöse Hintergrund wird zwar nicht ausgeblendet, aber auch nicht mit dem erhobenen Zeigefinger vorgetragen. Roman Kohnle hat das Stück mit Studierenden der Theaterschule Aachen inszeniert, und am 21. November ist im Space des Ludwig Forums Premiere. In der Probenphase konnte Radio @m Alex ein ausführliches Interview mit dem Regisseur führen.

Weitere Informationen gibt es unter: www.theaterschule-aachen.de

Kunst & Kultur

Mord mit Aufschnitt

Ein Filmteam platzt in eine Eifeldorfidylle und plötzlich geschieht ein Mord, Wem dieser Plot bekannt vorkommt, liegt richtig: In den letzten Monaten...

Theaterpädagogik für Soziale Berufe

"Ausgang? Zur Not!" handelt von Schutzengeln und ihren Problemen mit ihresgleichen und ihren Schutzbefohlenen. Das Theaterstück, das die...