An der Arche um 8

Die Sintflut bzw. die Arche Noah sind Motive, die in vielen Weltreligionen eine besondere Rolle spielen. In Zeiten von kenternden Flüchtlingsbooten und dem Ruf nach Obergrenzen liegt in dieser uralten Geschichte eine erstaunliche wenn nicht sogar erschreckende Aktualität. Der Schriftsteller Thomas Hub hat in seinem Kinderbuch „An der Arche um 8“ diese Themen auf kindgerechte und humorvolle Weise umgesetzt und lässt neben Noah drei Pinguine und eine Taube zu Wort kommen. Der religiöse Hintergrund wird zwar nicht ausgeblendet, aber auch nicht mit dem erhobenen Zeigefinger vorgetragen. Roman Kohnle hat das Stück mit Studierenden der Theaterschule Aachen inszeniert, und am 21. November ist im Space des Ludwig Forums Premiere. In der Probenphase konnte Radio @m Alex ein ausführliches Interview mit dem Regisseur führen.

Weitere Informationen gibt es unter: www.theaterschule-aachen.de

Kunst & Kultur

Seelenkämpfer

Ein dumpfer Schlag lässt die Kölner, die sich am Dreikönigsmorgen 2011 am Kölner Dom aufhalten, erschrecken. Zunächst ist unklar, was sich oben in...

Anja Niedringhaus - Bilderkriegerin

Einsätze in Kriegs- und Krisengebieten sind für Soldaten und Berichterstatter der Presse gleichermaßen ein Wagnis. Weiß man doch nie, ob der aktuelle...

Dunja Hayali – Haymatland

In ihrem Buch beschreibt die Journalistin Dunja Hayali, was ihr Heimat bedeutet, und zeigt auf, wie sehr unsere Demokratie auf dem Prüfstand steht....

"Was Ihr wollt" in Gebärdensprache

Shakes­peare auf die Büh­ne zu bringen, ist immer eine Herausforderung. Erst recht, wenn man Verse und Handlung in Gebärdensprache umsetzen will....

"Scharnow" von Bela B. Felsenheimer

Der Debutroman des Schlagzeugers von "Die Ärzte" kommt mit unüberschaubar vielen Figuren daher. Er ist verwirrend, dieser Roman. Aber auch sehr...

Monsters of Liedermaching im Musikbunker

Die Monsters of Liedermaching sind wieder auf Tournee. Es soll ein neues Album entstehen. Dazu trägt die Tournee den passenden Namen: "Aufnahme?...