Alles was Sie wollen

Eine Autorin leidet unter einer Schreibblockade und gerät aus Frustration und Zufall mit ihrem Nachbarn aneinander. Hieraus entspinnt sich ein munteres Stück mit überraschenden Wendungen und einer besonderen Schlusspointe, in der das Bühnenbild eine nicht unwesentliche Rolle spielt. Die Komödie „Alles was Sie wollen“ der französischen Autoren Matthieu Delaporte und Alexandre de La Patellière begeistert seit einigen Wochen die Zuschauer im Grenzlandtheater. Radio @m Alex hat Friederike Pöschel und Gerd Beyer, die Darsteller des Zwei Personen-Stückes, zu einem ausführlichen Gespräch getroffen und die Beiden gewährten ausführliche Einblicke in das Stück und ihre gemeinsame Arbeit.

Weitere Informationen gibt es unter: www.grenzlandtheater.de

Kunst & Kultur

Mord mit Aufschnitt

Ein Filmteam platzt in eine Eifeldorfidylle und plötzlich geschieht ein Mord, Wem dieser Plot bekannt vorkommt, liegt richtig: In den letzten Monaten...

Theaterpädagogik für Soziale Berufe

"Ausgang? Zur Not!" handelt von Schutzengeln und ihren Problemen mit ihresgleichen und ihren Schutzbefohlenen. Das Theaterstück, das die...