"Aachener Gangster" von Ingrid Davis

Dass sich Britta Sander immer wieder selbst in gefährliche Situationen manövriert, wissen Krimileser bereits aus den beiden vorangegangen Abenteuern „Aachener Todesreigen“ und „Aachener Intrigen“. Doch im dritten Roman von Ingrid Davis ist streckenweise nicht abzusehen, ob die quirlige Privatdetektivin ihren neuesten Fall überleben wird, denn dieses Mal taucht sie in Aachens Unterwelt ein und nicht immer kann ihr Kommissar Körber rechtzeitig zu Hilfe eilen. Ingrid Davis ist auch dieses Mal das Kunststück gelungen, die Balance zwischen Komik und Dramatik zu halten, wobei es dem Umfeld und dem Thema geschuldet ist, dass der eine oder andere Leser diesen Roman als düsterer als seine Vorgänger empfindet. Radio @m Alex hat die Autorin getroffen und mit ihr über das Buch und weitere Pläne und Projekte gesprochen.

Weitere Informationen gibt es unter: www.ingrid-davis.de

Kunst & Kultur

Die Nacht, in der alles

Hannah und Miriam sind zwei Mädchen, wie sie gegensätzlicher nicht sein könnten: die eine verwöhnt und schüchtern, die andere extrovertiert und in...

An der Arche um 8

Die Sintflut bzw. die Arche Noah sind Motive, die in vielen Weltreligionen eine besondere Rolle spielen. In Zeiten von kenternden Flüchtlingsbooten...

66. Aachener Kunstblätter

Die Aachener Kunst­blätter erschei­nen seit 1906 und sind somit eine der ältesten regelmäßig erscheinenden Kunstreihen Deutschlands. Der...

"Er ist wieder da" am DAS DA THEATER

Adolf Hitler wacht urplötzlich im Jahr 2018 auf und findet sein „Reich“ völlig verändert vor. Was ist passiert, wer hat den Krieg verloren, was ist...

Marc Riboud - Meine Bilder sind Notizen

Foto-Ausstellungen sind immer ein besonderes Highlight im Programm des Suermondt-Ludwig-Museums. Die Kuratorin Sylvia Böhmer schafft es immer wieder,...

Ralf Metzenmacher: Retro-Art

Ralf Metzenmacher ist gebürtiger Aachener und hat nach seinem Studium u.a. als Designer für Puma gearbeitet. Inzwischen hat er sich als Künstler in...