Pratschjeck op Fastelovvend

Am 28. Februar bildet der Fett­donners­tag den Auftakt zu den jecken Tagen in den Karnevalshochburgen im Rheinland. Wer sich darüber hinaus auf die närrische Zeit einstimmen und keine Unsummen für Sitzungskarten ausgeben möchte, dem sei die Ausstellung „Pratschjeck op Fastelovvend“ im Centre Charlemagne ans Herz gelegt. Zu sehen gibt es ein buntes Potpourri an Karnevalsdevotionalien von damals bis heute, Fotos und noch vieles mehr. Radio @m Alex hat Julia Samp vom Kulturbetrieb der Stadt Aachen zum Interview getroffen und viel Interessantes über die Ausstellung erfahren.

Hausgemacht

Warum die Zwerge so klein sind

Wissen Sie warum die Zwerge so klein sind?  Vermutlich eher nicht. Wahrscheinlich kennen Sie die Eine oder Andere irrige Vorstellung, die dazu im...

Montessori-Pädagogik

Maria Montessori versuchte, mit einem völlig neuen Ansatz unter der Motto "Hilf mir, es selbst zu tun!"  Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern. Es...

Das Verhältnis zwischen Mensch und Tier

In Bezug auf die Behandlung von Tieren existiert eine Art Doppelmoral. Einerseits werden Hunde und Katzen sehr liebevoll behandelt, andererseits wird...

Von der Helling in die Redaktion

Lebenswege bergen immer wieder Überraschungen. Bestimmt kann auch der eine oder andere Hörer ein Lied davon singen.  Wie es unseren Autor vom...