Pratschjeck op Fastelovvend

Am 28. Februar bildet der Fett­donners­tag den Auftakt zu den jecken Tagen in den Karnevalshochburgen im Rheinland. Wer sich darüber hinaus auf die närrische Zeit einstimmen und keine Unsummen für Sitzungskarten ausgeben möchte, dem sei die Ausstellung „Pratschjeck op Fastelovvend“ im Centre Charlemagne ans Herz gelegt. Zu sehen gibt es ein buntes Potpourri an Karnevalsdevotionalien von damals bis heute, Fotos und noch vieles mehr. Radio @m Alex hat Julia Samp vom Kulturbetrieb der Stadt Aachen zum Interview getroffen und viel Interessantes über die Ausstellung erfahren.

Hausgemacht

Blended Learning

Die Erfahrung in der Hochschul­lehre hat gezeigt, dass reine Präsenz- sowie reine Online­veranstaltungen besondere Probleme mit sich bringen. Daher...

Gesundes Frühstück

Liebe Hörer, ihr kennt das sicher auch, der Magen knurrt frühmorgens. Aber ihr stellt euch sicher auch die Frage: „Was ist ein gesundes Frühstück?“....

Das Zusammenleben mit Velvet und Chucky

Seit fast einem halben Jahr habe ich in meiner Wohnung Wellensittiche. In diesem Artikel möchte ich meine Erfahrungen, Beobachtungen und Kenntnisse...

Taekwondo

Taekwondo ist ein Kampfsport, bei dem Arme und Beine mittels Schlägen und Tritten zur Abwehr und für den Angriff eingesetzt werden. Diese Kampfkunst...