Die Erde in Italien bebt weiter
Italien kommt derzeit nicht zur Ruhe. Erneut haben heftige Nachbeben die betroffene Region in Mittelitalien erschüttert. Der heftigste Erdstoß hatte laut US-Erdbebenwarte USGS eine Stärke von rund 4,7 auf der Richterskala und ereignete sich gegen 6.30 Uhr. Zahlreiche weitere Gebäude in der Region Amatrice sind eingestürzt. weiterlesen...
Ein Toter und vier Verletzte bei Explosion in Belgien
Kurz nach Mitternacht ist bei einer Explosion in einem Sportzentrum in der belgischen Gemeinde Chimay ein Mensch ums Leben gekommen. Vier weitere Personen wurden verletzt. Zwei von ihnen zogen sich schwere Verbrennungen zu. Zur Ursache der Explosion konnten die Ermittler bisher noch keine Angaben machen. Ein Terrorakt wird aber ausgeschlossen. Vielmehr vermutet man eine Gasexplosion. Das Gebäude wurde schwer beschädigt. weiterlesen...
Wieder Sprengstoffanschlag in der Türkei
Zum wiederholten Male ist in der Türkei in unmittelbarer Nähe zu einem Polizeirevier eine Autobombe explodiert. Das Attentat ereignete sich in der Stadt Cizre im Südosten des Landes. Der Anschlag kostete acht Menschen das Leben. Mindestens 45 Personen wurden verletzt. Die Behörden beschuldigen die PKK, Urheber des Anschlags zu sein. weiterlesen...

Aktuelle News als Podcast:

12.Feb.2016

plakat nathanInterview: Karim Azmani Fotos: siehe Bildunterschriften

Gotthold Ephraim Lessings „Nathan der Weise“ ist mit seinen Themen Religion und Toleranz auch nach über200 Jahren hochaktuell. So ist es wenig verwunderlich, dass sich die Theaterschule Aachen, die seit vergangenem Jahr im kulturellen Schmelztiegel Ostviertel beheimatet ist, sich dieses Stückes angenommen hat. Der Regisseur Florian Wugk und sein Ensemble haben sich mit viel Enthusiasmus ans Werk gemacht und haben das Ganze vergleichsweise werkgetreu umgesetzt.

Um das Ganze aber nicht im luftleeren Raum stattfinden zu lassen, sind die vier Aufführungen in einen Themenmonat mit mehreren Veranstaltungen zum Thema Toleranz und Integration eingebettet. So findet im Anschluss an die Premiere am 13. Februar die Vernissage der Ausstellung „Aufbruch“ mit Bildern der Künstlerin Gerda Zuleger statt, die sich bereits seit Jahren mit Migration und Flüchtlingen auseinandersetzt. Am 19. Februar werden Studenten der Aachener Hochschulen zu Gast sein. Einen Tag später stellt Prof. Dr. Dr. Werner Janssen gemeinsam mit der Schulleiterin Ingeborg Meyer sein neues Buch „Vertraue dem Vogel Ave“ vor, das sich ebenfalls mit Toleranz befasst. Last but not least lädt am 27. Februar die überaus engagierte Stiftung Jürgen Kutsch zu einem Dialog mit Vertretern der abrahimitischen Weltreligionen ein. Wenige Tage vor der Premiere sprach Radio @m Alex mit Florian Wugk, Gerda Zuleger und Jürgen Kutsch.

Weitere Informationen findet man unter: www.theaterschule-aachen.de

Podcast:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.


Galerie: