Türkei fordert Auslieferung von Gülen-Anhängern
Nach dem Umsturzversuch geht die türkische Regierung konsequent gegen Gülen-Anhänger vor. Nun hat der türkische Außenminister die Auslieferung von Gülen-Anhängern aus Deutschland gefordert. Er sprach vage von "manchen Richtern und Staatsanwälten" der Gülen-Bewegung. Deutschland sieht die Sachlage anders. weiterlesen...
Razzia in Hannover: Wurde der Islamkreis Hildesheim gewarnt?
Nach der Razzia gegen Salafisten in Hildesheim erhebt der Landesinnenminister Boris Pistorius schwere Vorwürfe gegen die "Hannoversche Neue Presse". Sie soll den "Deutschsprachigen Islamkreis Hildesheim" vor der geplanten Durchsuchung gewarnt haben. Beschlagnahmt wurden unter anderem Computer, Laptops, Speichermedien, Bargeld sowie diverse Dokumente. Das Innenministerium ist bemüht, den Verein zu verbieten. weiterlesen...
Merkel in der Kritik
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat gestern ihr neues Sicherheitskonzept vorgelegt. Demnach seien Maßnahmen zur Prävention von Radikalisierungen von Flüchtlingen beschlossen worden. Der Grünen-Chef Cem Özdemir hat Merkel hinsichtlich ihrer Haltung in der Syrien-Krise scharf kritisiert. Der Kampf gegen Fluchtursachen verkomme zu einer hohlen Phrase, so Özdemir. weiterlesen...

Aktuelle News als Podcast:

12.Feb.2016

plakat nathanInterview: Karim Azmani Fotos: siehe Bildunterschriften

Gotthold Ephraim Lessings „Nathan der Weise“ ist mit seinen Themen Religion und Toleranz auch nach über200 Jahren hochaktuell. So ist es wenig verwunderlich, dass sich die Theaterschule Aachen, die seit vergangenem Jahr im kulturellen Schmelztiegel Ostviertel beheimatet ist, sich dieses Stückes angenommen hat. Der Regisseur Florian Wugk und sein Ensemble haben sich mit viel Enthusiasmus ans Werk gemacht und haben das Ganze vergleichsweise werkgetreu umgesetzt.

Um das Ganze aber nicht im luftleeren Raum stattfinden zu lassen, sind die vier Aufführungen in einen Themenmonat mit mehreren Veranstaltungen zum Thema Toleranz und Integration eingebettet. So findet im Anschluss an die Premiere am 13. Februar die Vernissage der Ausstellung „Aufbruch“ mit Bildern der Künstlerin Gerda Zuleger statt, die sich bereits seit Jahren mit Migration und Flüchtlingen auseinandersetzt. Am 19. Februar werden Studenten der Aachener Hochschulen zu Gast sein. Einen Tag später stellt Prof. Dr. Dr. Werner Janssen gemeinsam mit der Schulleiterin Ingeborg Meyer sein neues Buch „Vertraue dem Vogel Ave“ vor, das sich ebenfalls mit Toleranz befasst. Last but not least lädt am 27. Februar die überaus engagierte Stiftung Jürgen Kutsch zu einem Dialog mit Vertretern der abrahimitischen Weltreligionen ein. Wenige Tage vor der Premiere sprach Radio @m Alex mit Florian Wugk, Gerda Zuleger und Jürgen Kutsch.

Weitere Informationen findet man unter: www.theaterschule-aachen.de

Podcast:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.


Galerie: