EU beschließt Ausweitung der Russlandsanktionen
Beim EU-Gipfel gestern in Brüssel haben sich die Mitglieder weitgehend auf die Ausweitung der Russland-Sanktionen einigen können. Begründet wird dieser Schritt damit, dass Russland sich im Ukraine-Konflikt nicht an das zweite Minsker Abkommen hält. Dieses trat im Februar 2015 auf Vermittlung Deutschlands und Frankreichs, in Kraft, nachdem ein vorangegangenes Abkommen im September 2014 nur wenige Tage nach Unterzeichnung gebrochen wurde. weiterlesen...
Illegale Tierversuche an der Uni Münster?
Wurden an der Uni Münster illegale Tierversuche vorgenommen? Dieser Frage müssen seit gestern Ermittler nachgehen. Fest steht: In der medizinischen Fakultät hat man, nach einem anonymen Hinweis, einen Raum mit illegalen Versuchsmäusen entdeckt. Die Verantwortlichen der Fakultät schalteten sofort das Veterinäramt ein. Dieses schloss den Raum umgehend und verbot der Universität den weiteren Betrieb der Versuchseinrichtung. weiterlesen...
Unwetter in weiten Teilen Deutschlands
Schwere Unwetter haben im ganzen Land für Chaos und Zerstörung gesorgt. Während der Sturm in weiten Teilen Deutschlands wütete, blieb Nordrhein-Westfalen im Großen und Ganzen verschont. Dort wurden lediglich einige umgestürzte Bäume und Schäden durch Hagelschlag oder kleinere Wasserschäden gemeldet. Anders im Norden und Osten. Dort ließ der Sturm Bäume umstürzen, Dächer wurden abgedeckt und Keller liefen voll Wasser. weiterlesen...

Aktuelle News als Podcast:

23.Jun.2017

Interviews: Karim Azmani

ChanceTanz ist eine bundesweite Initiative zur Förderung von Kindern, die aus den unterschiedlichsten Gründen keinen Zugang zu kulturellen Angeboten finden. Bereits zum zweiten Mal haben die Choreographin Heike Sievert und die Theaterpädagogin Jutta Steinbusch mit Kindern der OGS Bildchen im Preuswald in diesem Rahmen knapp drei Monate an einem gemeinsamen Tanzprojekt gearbeitet.

19.Jun.2017

Autor: Stephan Voßen

Gerade sind die Dreharbeiten für die neue Fernsehserie „Babylon Berlin“ zu Ende gegangen. Starregisseur Tom Tykwer realisierte das Gemeinschaftsprojekt des Pay-TV-Senders SKY und der ARD mit einem Rekordbudget von fast 40 Millionen Euro. Die Verfilmung basiert auf den Kriminalromanen von Volker Kutscher, der seine Hauptfigur - den Kriminalkommissar Gereon Rath – im Berlin der späten 20er und frühen 30er Jahre ermitteln lässt.

14.Jun.2017

Autor: Malte von Boetticher Schnitt: Hans Calefice

Am 8. Juni 2017 startete der Film „Born to be Blue“ unter Regie von Robert Budreau im Apollo-Kino in Aachen. Er ist ab 12 Jahren freigegeben und dauert 97 Minuten. Er erzählt die bewegende Geschichte des berühmten Jazzmusikers Chet Baker (gespielt von Ethan Hawke), der zu seinen erfolgreichen Zeiten, nach einem kometenhaften Aufstieg in den 1950er Jahren auch der „King of Cool“ oder der „James Dean of Jazz“ genannt wurde.

14.Jun.2017

wasihrwollt inlineInterview: Karim Azmani Fotos: Achim Bieler

Sommerzeit ist seit mittlerweile über zwanzig Jahren Theaterzeit auf der Burg Frankenberg. Zum Abschluss jeder Spielzeit spielt das DAS DA Theater traditionell Open Air in geradezu mittelalterlichem Ambiente. In diesem Jahr steht William Shakespeares „Was ihr wollt“ auf dem Spielplan, und man kann sagen, die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten.

14.Jun.2017

Autor: Malte von Boetticher Schnitt: Karim Azmani

Am 25. Mai startete der fünfte Teil des Piratenabenteuers Fluch der Karibik rund um Captain Jack Sparrow mit dem Titel „Salazars Rache“ unter Regie von Joachim Rønning und Espen Sandberg in den deutschen Kinos. Er ist ab 12 Jahren freigegeben, dauert 2 Stunden und 9 Minuten und läuft in 2D und 3D.

13.Jun.2017

Autorin: Martina Jankowski Schnitt: Karim Azmani

Der 13-jährige Conor (Lewis MacDougall) wird in der Schule von seinen Mitschülern gemobbt. Zuhause ist es auch nicht viel besser, weil seine Mutter Elizabeth (Felicity Jones) schwer krank ist. Aufgrund dessen verbringt Conor viel Zeit bei seiner strengen Großmutter (Sigourney Weaver). Da ist nicht verwunderlich, dass Conor nachts nicht schlafen kann. Er hat immer wieder Alpträume, durch die er nachts wach wird.

12.Jun.2017

Interview: Karim Azmani Schnitt: Paul Gregor Carl Fotos: Kerstin Brandt

Alexandra soll aus ihrer Wohnung ausziehen, weil sie nach Meinung ihrer Kinder geistig verwirrt ist. Sie verbarrikadiert sich zuhause und droht damit, zahlreiche Brandsätze zu zünden. Ihrem jüngsten Sohn Chris gelingt, es zu ihr vorzudringen, und hieraus entspinnt sich ein intensives Ringen, in dem sich beide Protagonisten nichts schenken und auch Wunden der Vergangenheit aufgerissen werden.

08.Jun.2017

theaterschule inlineInterview: Karim Azmani Fotos: Kurt Steinle

Buntes Treiben auf dem Oktoberfest, Weltwirtschaftskrise und eine komplizierte zweier Menschen: Dies sind nur einige Zutaten des Stückes „Kasimir und Karoline“ des früh gestorbenen ungarischen Schriftstellers Ödön von Horvath aus dem Jahr 1932. Auch wenn sie somit schon 85 Jahre alt ist, hat die Geschichte um eine für damalige Verhältnisse sehr selbständige Frau und ihre Erlebnisse auf und am Rande der Wiesn auch 2017 aktuelle Aspekte und Parallelen zu heutigen Umständen zu bieten.

18.Feb.2013

superman inlayBeitrag: Wolfgang Heinen, Bilder: mit freundlicher Genehmigung Panini Verlag

Hallo Freunde, heute wollen wir von Radio am Alex mit einer neuen Serie beginnen in der wir euch diverse Superhelden vorstellen möchten. Zum Auftakt starten wir, wie soll es anders sein, mit dem Superhelden schlechthin, "Superman".

Der von Jerry Siegel und Joe Schuster kreierte fiktive Charakter ist die Figur mit dem weltweit wohl höchsten Wiedererkennungswert.

22.Feb.2013

mein parzival inlineInterview: Karim Azmani Fotos: falls nicht anders angegeben Grenzlandtheater

Die Legende vom Heiligen Gral fasziniert die Menschen schon seit dem Mittelalter. Neben König Artus ist Parzival einer der bekanntesten Helden dieses Sagenstoffes. Zahlreiche Autoren und Künstler haben sich mit ihm beschäftigt. Am bekanntesten sind wohl die Werke von Richard Wagner und Wolfram von Eschenbach.

Dass man Parzivals Geschichte auch modern und jugendgerecht erzählen kann, ohne dabei zu sehr in Slang zu verfallen oder das Ganze krampfhaft auf heutige Zeit zu trimmen, zeigt das Stück „Mein Parzival" von Paul Steinmann, das derzeit von GRETA, dem jungen Grenzlandtheater, aufgeführt wird.

22.Feb.2013

chapelle inlineInterview: Karim Azmani

Das Couven Museum wird auch als "Aachens Gute Stube" bezeichnet und bietet mit seinen historischen Wohneinrichtungen einen ansprechenden Rahmen für die unterschiedlichsten kulturellen Aktivitäten. Seit 2009 findet in regelmäßigen Abständen die Konzertreihe „Vier im Couven" statt, die vom Aachener Chapelle Quartett in Zusammenarbeit mit dem Kulturbetrieb der Stadt Aachen initiiert worden ist.

25.Feb.2013

schneewittchen inlineInterviews: Karim Azmani Fotos: ZDF

Die Kriminalromane von Nele Neuhaus sind schon seit einigen Jahren Stammgast in den Bestsellerlisten. Hunderttausende Leser lassen sich von der Autorin in teils skurrile, teils mysteriöse Fälle entführen und sind Fans des Ermittlerduos Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff. So war es nur eine Frage der Zeit, dass ein Produktionsteam mit der Verfilmung der inzwischen sechs Romane beginnt.

26.Feb.2013

LumasInterview: Karim Azmani Fotos: Stefan Will

Seit Ende vergangenen Jahres gibt es in den Räumen der Mayerschen Buchhandlung in Aachen einen außergewöhnlichen Untermieter. Die inzwischen weltweit vertretene Galerie LUMAS bietet in der ersten Etage hochwertige Fotokunst zu vergleichsweise günstigen Preisen an.

Neben renommierten Künstlern gibt es für die Besucher auch immer wieder Newcomer zu entdecken. Darüber hinaus finden mehrmals im Jahr Ausstellungen interessanter Fotografen statt.

27.Feb.2013

karlsmedailleInterview: Karim Azmani Fotos: Stadt Aachen

Die Médaille Charlemagne pour les Médias Européens wird seit dem Jahre 2001 für herausragende Beiträge zur europäischen Kultur, insbesondere im Bereich Medien, verliehen. Preisträger waren in der Vergangenheit unter anderen Fatih Akin, André Rieu und die russische Zeitung "Novaya Gazeta".

10.Mai.2013

ironman inlayAutor: Wolfgang Heinen Sprecher: Wolfgang Urbanek Bilder: Panini

Im zehnten Teil unserer Superhelden-Enzyklopädie wollen wir uns mit dem Avenger „Iron Man" alias Tony Stark befassen. Unser Held aus dem Marvel Universum ist in Deutschland auch als „Der Eiserne" bekannt. Seinen ersten Auftritt als „Iron Man" hatte Stark im März 1963 in der Reihe „Tales of Suspense" Heft Nr.39, in dem dessen Entstehungsgeschichte behandelt wurde.

13.Mai.2013

konejung vomvenn inlineInterview: Karim Azmani Fotos: Stefan Will

Der Eifeler an sich ist weltoffen, gastfreundlich und gemütlich. Diesen Eindruck hat zumindest der Rest der Welt von ihm. Anders sieht es aus, wenn es jemand von außerhalb wagt, in die Eifel ziehen zu wollen, selbst wenn er aus der Voreifel stammt.

Auf dieser Ausgangslage basiert das Programm „Letzte Ausfahrt Eifel", mit dem die beiden Freunde und Kollegen Achim Konejung und Hubert vom Venn zum ersten Mal gemeinsam auf Tournee sind. Achim hat genug von seinem Wohnort Müddersheim und bittet seinen alten Freund Hubert, ihm bei der Einwanderung in die Eifel zu helfen. Hieraus entspinnt sich eine gelungene Mischung aus Kabarett und Musik, deren Roter Faden ein Einbürgerungstest ist.

13.Mai.2013

geister inlineInterview: Karim Azmani Schnitt: Stephan Schwilski Fotos: Marie Luise Manthei

Geistergeschichten lesen und hören die meisten Kinder gern. Noch aufregender wird es, wenn sie die Aufführung und Entstehung einer solchen Story miterleben können. Im Mörgens des Theaters Aachen haben Heranwachsende ab 9 Jahren derzeit die Möglichkeit, genau dies bei einem so genannten Mitmachkonzert zu tun. Musiker des Orchesters Aachens stellen mit ihren Instrumenten jeweils ein Gespenst dar, und der Schauspieler Andreas Helgi Schmid führt als Kammerdiener durch das amüsante Programm.

17.Mai.2013

flash inlayAutor: Wolfgang Heinen Sprecher: Wolfgang Urbanek Bilder: Panini

In der elften Superhelden-Enzyklopädie befassen wir uns mit dem zweiten „Flash" alias Barry Allen. In Deutschland hatte unser Held aus dem DC Universum gleich mehrere Übersetzungen. Man nannte ihn schon „Blitzmann", „Zack" und später „Der Rote Blitz". Inzwischen hat sich aber sein Originalname „The Flash" durchgesetzt.

22.Mai.2013

andere amerikaner inlineInterview und Foto: Karim Azmani Text: Judith Koch Bilder: Ludwig Forum für Internationale Kunst

Mit vielseitigen Werken der 1970er und 80er Jahre jenseits der ganz großen Namen wie Roy Lichtenstein und Andy Warhol präsentiert das Aachener Ludwig Forum zur Zeit Arbeiten amerikanischer Künstler, die sich einer gängigen Einordnungen entziehen.

Die Ausstellung zeigt Werke aus der umfassenden Sammlung von Peter und Irene Ludwig, die erstmals in den späten 1960er Jahren in New York erste Kunstwerke amerikanischer Künstler erwarben.

Die Ausstellung konzentriert sich gleichermaßen auf eher unbekannte US-Künstler als auch auf ungewöhnliche Arbeiten populärer Künstler, wie beispielsweise Robert Rauschenberg.

23.Mai.2013

kettenreaktion inlineInterview: Karim Azmani

Das ehemalige Straßenbahndepot in der Aachener Talstraße hat eine im wahrsten Sinne bewegte Geschichte hinter sich. Bevor es demnächst in ein Zentrum für den Stadtteil Aachen-Nord umgebaut wird, kommt noch einmal für zwei Monate Schwung in das alte Gemäuer:

Unter der Federführung des Stadtteilbüros und der Bleiberger Fabrik soll eine riesige, möglichst lang anhaltende Kettenreaktion vorbereitet werden. Alle Aachener, egal ob als Team oder als Einzelperson, sind dazu aufgerufen, sich kreativ einzubringen und ein Teil dieses ungewöhnlichen Projekts zu werden. Da die Halle mit 70 mal 30 Metern sehr großzügig dimensioniert ist, sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt.