Wieder Terroranschlag in der Türkei
Erneut hat es in der Türkei einen Terroranschlag mit etwa 40 Toten und ca. 150 Verletzten gegeben. Am gestrigen Abend sollen drei mutmaßliche Islamisten am Istanbuler Airport Atatürk mit Maschinienpistolen wahllos auf Menschen geschossen und anschließend Sprengsätze gezündet haben. Auch Ausländer sollen sich unter den Opfern befinden, jedoch keine deutschen Staatsbürger. weiterlesen...
Islamisten verwenden falsche Papiere zur Terror-Finanzierung
Ermittler des Berliner Staatsschutzes schlagen Alarm. Sie beklagen, dass Islamisten mittels falscher Papiere Konten in der EU eröffen, über welche dann der Geldtransfer an die entsprechenden Terror-Organisationen stattfindet. So würde zum Beispiel der Dschihad finanziert. Ungeschulte könnten die falschen Papiere kaum von echten unterscheiden, so Kriminal-Hauptkommissar Guido Lehmann vom Berliner Staatsschutz. weiterlesen...
Umstrittener Unkrautvernichter Glyphosat darf weiter eingesetzt werden
Die EU-Kommission hat beschlossen, ein Verbot für das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat bis Ende 2017 auszusetzen. In dieser Zeit sollen Chemiker der europäischen Chemikalienagentur Echa ein Gutachten erstellen. Glyphosat ist eines der weltweit am meisten zur Anwendung kommenden Unkrautgifte. Es soll Krebs erregen. Naturschützer kritisierten die Entscheidung der EU-Kommission aufs schärfste. weiterlesen...

Aktuelle News als Podcast: